Kinder werden immer Kurzsichtiger – Spezielle Linsen können das verhindern
15 Okt 2018

Kinder werden immer Kurzsichtiger – Spezielle Linsen können das verhindern

So ist es leider! Die Urbanisierung und die Digitalisierung unseres Lebens ist leider nicht gut für unsere eigenen Augen und schon gar nicht für die Augen unserer Kinder!!!

Aber wir wären nicht SEHENSWERT wenn wir keinen Lösungsansatz hierfür hätten – seit einigen Jahren passen wir Kontaktlinsen an, die mittels ihres speziellen Designs der fortschreitenden Myopie (Kurzsichtigkeit) entgegen wirken können.


Einige Studien Belegen dies, im folgenden lesen sie einen Auszug aus einigen sehr lang angelegten, aktuellen Studien

Spezielle Multifokale Kontaktlinsen können bei kurzsichtigen Kindern die Fortschreitung von Myopie verlangsamen. „Es gab vier Studien, unter anderem auch klinische Versuche, die alle einen positiven Effekt gezeigt haben“, sagt Jeffrey J. Walline, stellvertretender Dekan für Forschung der Ohio State University (USA). „Wir glauben, die Linsen wirken deshalb, weil sie Licht vor der peripheren Netzhaut sowie direkt auf der Netzhaut bündeln, was für die Sehschärfe wichtig ist“.

Die speziellen Multifokalen  Linsen scheinen dabei effektiver zu sein, als bifokale Gläser und genauso effektiv wie Ortho-K Kontaktlinsen. „Bifokale Gläser verlangsamen zwar das Fortschreiten von Kurzsichtigkeit, allerdings nur so minimal, dass es nicht klinisch verwertbar ist“, sagt Walline.

Bei Kindern, die die speziellen Kontaktlinsen trugen, war die Fortschreitung von Myopie (Kurzsichtigkeit) um 25 Prozent und die Verlängerung der Auges um 31 Prozent geringer als bei denjenigen, die herkömmliche Einstärken-Kontaktlinsen benutzten. Das besagte eine Studie von 2014, bei der 221 Kinder aus Hong King untersucht wurden. Dabei konnte nur dann ein Ergebnis festgestellt werden, wenn die Kinder die Multifokal-Linsen mindestens fünf Stunden am Tag trugen. Die Verbesserung wurde sogar noch deutlicher, wenn sie die Linsen sieben Stunden am Tag im Auge behielten. Die Studie wurde im Januar 2014 im „British Journal of Ophthalmology“ veröffentlicht.


Dabei sei laut Walline auch entscheidend, wann mit der Behandlung angefangen würde: Je früher, desto effektiver. Auch Kinder, bei denen Myopie schneller fortschreitet, hätten Potenzial.
Informieren Sie sich direkt bei uns: 0551-8307788 oder vereinbaren Sie einen Termin.

Quelle: eyebizz, British Journal of Ophthalmology


Robert Mergenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.