Multifokale oder Gleitsichtlinsen

Sie sehen zunehmend im Nahbereich unscharf?

Dank ihres speziellen Oberflächendesigns bieten moderne Gleitsichtlinsen sowohl ein scharfes Bild in der Ferne als auch im Nahbereich – Auch bei mittleren Entfernungen, dem so genannten Intermediärbereich, verbessert sich Ihre Sehkraft deutlich. Ab dem 40. Lebensjahr nimmt die Qualität des Sehens in der Nähe allmählich ab. Konnte das Auge bisher noch Schrift oder nahe Objekte klar abbilden, treten nun vermehrt Unschärfen in der Nähe auf.

In den 5 letzten Jahren wurden extreme Fortschritte in der Entwicklung neuer Designs und Linsenmaterialien erzielt. Die verschiedenen Systeme bieten unterschiedliche Vorteile, daher ist die Erfahrung des Kontaktlinsenanpassers enorm wichtig um das für Sie geeignete System auszuwählen ohne in willkürliches ‚rumprobieren’ zu verfallen.

Ein kleiner Schnelltest hilft Ihnen das Wirkungsprinzip verschiedener Gleitsichtlinsen zu verstehen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte „Simultanprinzip„. Wir haben immer viele verschiedene Bilder, die in unserem Auge gleichzeitig auf der Netzhaut abgebildet werden. Jetzt muss das Sehzentrum entscheiden, welches der vielen Bilder „verarbeitet“ werden soll und welche Bilder unterdrückt werden müssen (Supression).